Phragments ist ein Duo aus Bratislava in der Slowakei, bestehend aus Matej und Sonic(k), das im Jahre 2002 gestartet hat und mit The Burning World in diesem Jahr das fünfte Album auf den Markt gebracht hat. Als „Orchestrial Industrial“ bezeichnen sie ihre Musik gerne selbst, womit sie sich auch ziemlich treffend selbst charakterisieren. Acht Stücke und knapp 50 Minuten Länge präsentieren Phragments zwar häufig sehr orchestral angereicherte, aber dennoch hart wirkende Musik in einer getragenen Variante von Industrial, die in den ruhigeren Momenten eher in den Ambientbereich reicht. Ein leichter Martial-Anklang ist dabei ebenfalls nicht zu verleugnen.

Zu keiner Zeit wird das Tempo in irgendeiner Weise angezogen, die betonte Langsamkeit ist es vielmehr, die Phragments ausmacht. Die Emotionen sollen angesprochen werden. Und dies erreichen Phragments mit bedrückenden Sphären mit orchestralen Arrangements auf der einen und drückendem Industrial auf der anderen Hand. Orgeln treffen auf Frequenzen, martialische Trommeln auf Streicher und eingängige Passagen auf Momente der Verzweiflung. Das klassische Songformat ist dabei – wie so oft in diesen musikalischen Gefilden – so ziemlich ausgehebelt. Es sind mehr Klangcollagen, bei denen Anfang und Ende zwar klar auszumachen sind, die aber im Aufbau nichts mit einem klassischen Songschema zu tun haben.

„Orchestral Industrial“ ist ein wie eingangs schon angeschnitten sehr treffender Ausdruck für das von Phragments Dargebotene. Vor allem für Freunde der Musik des schwedischen Labels Cold Meat Industry ist diese Veröffentlichung sicherlich höchstgeeignet. Namen wie Sophia, Karjalan Sissit, Raison d’etre und The Protagonist bieten einen guten Nährboden für die Richtung, die auch Phragments einschlagen. Ein spannendes Album und auch ein hochwertiges Sammlerstück, da es optisch schön aufgemacht ist und in handnummerierter Auflage von 1000 Stück auf dem israelischen Label The Eastern Front erscheint. Wer sich angesprochen fühlt: Zuschlagen!

Homepage: www.constructdestroy.com
MySpace: www.myspace.com/phragmentsindustrial
Label: www.theeasternfront.org

Text: Marius Meyer