Kinder, wie die Zeit vergeht. Eben war es noch 1988, als eine der besten Nummern des Jahres namens Blueprint erschien und bis auf Platz 7 der deutschen Charts heraufklettern konnte. Die Interpreten hießen Rainbirds und sollten ihre berühmten „15 Minutes of Fame“ zumindest auf zwei Jahre auskosten können. In der Besetzung Katharina Franck, Michael Beckmann und Wolfgang Glum konnten sich die nach einem Tom Waits Song benannten „Regenvögel“ mit ihrem ersten Album in die Herzen der Deutschen singen. Produziert wurde es von Udo Arndt, den man von seinen Arbeiten für Nena, Annette Humpe, Ton Steine Scherben u.v.a. kennt. Es ist immer noch hörenswert, wie grandios diese Kompositionen von Katharina Franck sind und wie sie musikalisch umgesetzt wurden.

Das Album ist ein Klassiker, den man immer wieder hören kann, getragen von der charismatischen Stimme von Katharina Franck, die die Lieder singt als gäbe es kein Morgen mehr. Anspruchsvolle Rockmusik mit einer enormen Spielfreude aufgenommen. Wie groß diese Freude am Musik-Machen war, kann man anhand der zahlreichen Bonustracks begeistert bemerken.

Neben dem remasterten ersten Album der Rainbirds, das neben dem Hit Blueprint, auch noch andere interessante Songs wie Boy on the beach oder Appereantly enthält, gibt’s auf der beiliegenden CD einiges an Höhepunkten der Konzerte der Band aus Berlin zu hören. Darüber hinaus kann man einige Demos der auch heute noch musikalisch aktiven Sängerin hören.

Dazu gibt’s noch eine sehenswerte DVD mit einem Konzert aus der ehemaligen DDR, aufgenommen am16.06 in Berlin-Weißensee, wo sich die Rainbirds, verstärkt durch das spätere Die Ärzte-Mitglied Rodrigo „Rod“ González als eine der besten deutschen Live-Bands dieser Zeit beweisen konnten.

Ein großartiges Album, das auch 25 Jahre nach Erscheinen noch ungemein frisch klingt.

Homepage: www.rainbirds.com

Text: Dennis Kresse