Es scheint, als sei mit der Trennung von Heidi Klum auch das Interesse der Öffentlichkeit an Seal verschwunden. Damit tut man dem Sänger aus London aber Unrecht. Mit 7 veröffentlicht der Brite eine ganz nette Pop-Platte, die die eher mittelmäßigen Erscheinungen der letzten Jahre nicht ganz vergessen lässt, aber beweist, dass Seal es doch noch versteht, aus ganz guten Songs mit seiner charismatischen Stimme das Bestmögliche herauszuholen. Mit Produzent Trevor Horn hat sich Seal einen Großmeister ins Studio geholt, der mit Frankie Goes To Hollywood, Heaven 17, Propaganda und den Pet Shop Boys die 1980er Jahre mehr oder weniger erfand. Das Duo Seal und Trevor Horn harmoniert beachtlich.

Geschickt wird hier der Bogen von Balladen zu Disco-Pop geschlagen und mit Nummern wie Everytime I´m with you, einem zauberhaften Liebeslied oder Half a heart, Do you ever und Love kann sich 7 durchaus hören lassen.

Wer jetzt aber nicht zu denen gehört, die alles von Seal besitzen müssen, für den tut es auch eine Best Of.

Homepage: www.seal.com
Facebook: www.facebook.com/seal
Twitter: www.twitter.com/Seal

Text: Dennis Kresse (soundchecker.koeln)