Wer sich in der über 60-jährigen Geschichte der Peanuts des amerikanischen Comiczeichners Charles M. Schulz ein wenig auskennt, der weiß natürlich, dass in allen diesen Strips die Musik ein Thema ist. Sei es Schroeder, der auf seinem Kinderklavier sämtlich Symphonien Ludwig van Beethovens spielt und damit Lucy betört oder dass Charlie Browns Hund Snoopy die britische Band 60s Band The Royal Guardsmen mit Snoopy vs. The Red Baron zu einem Hit inspirierte. Was liegt da näher, als den Soundtrack zum neuen computeranimierten Film Die Peanuts – Der Film von einigen der großen US-Stars einsingen zu lassen. Aber wer sich den verträumten Jazzklängen des Vince Guaraldi verschrieben hat, der sollte die Finger weg lassen. Die Peanuts go Pop.

Mit Meghan Trainor und Flo Rida konnten zwei der etablierten Acts für den Score verpflichtet werden, die sich zwischen den Instrumentaltitel des kanadischen Filmkomponisten Christophe Beck befinden und auch das bekannte Linus & Lucy-Thema von Vince Guaraldi taucht wieder auf. Der Versuch, die Peanuts ins neue Jahrtausend zu holen, wird außer den Comic-Puristen jedem gefallen.

Homepage: www.diepeanuts-derfilm.de

Text: Dennis Kresse (soundchecker.koeln)