„When hell freezes over“ ließen die beiden Eagles-Köpfe Don Henley und Glenn Frey nach dem Aus der Eagles auf die Frage nach einem eventuellen Comeback der Band verlauten. Nun, die Musikkenner wissen es: Die Trennung der Eagles dauerte zwar unendlich lange 13 Jahre, aber seit 1994 und dem passenden Namen Hell freezes over darf man eine der stilbildendsten amerikanischen Bands wieder live genießen. Jetzt erscheint mit Farewell I – Live From Melbourne ein Mitschnitt der Konzerte aus Melbourne vom 14., 15., und 17. November 2004 endlich auch auf Blu-ray. Mit sage und schreibe 30 Songs und einer Laufzeit von fast drei Stunden, ist Farewell I – Live From Melbourne eine absolute Würdigung einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten.

Die Eagles, die aus Don Henley, Glenn Frey, Timothy B. Schmitt und Joe Walsh bestehen, brachten noch acht weitere Musiker mit, die den so beliebten kalifornischen West Coast-Rock so beherrschen, dass es eine wahre Freude ist, den Eagles und ihren Mitstreitern zuzusehen, wie sie wirklich alle ihre Hits aus dem Ärmel schütteln.

Klassiker der Band wie New Kid In Town, One Of These Nights, Desperado, Tequila Sunrise und natürlich das unzerstörbare und heute noch auf jeder Ü40-Party allgegenwärtige Hotel California kommen zu Ehren. Was angenehm auffällt und beweist, dass die Streitigkeiten zwischen Don Henley und Glenn Frey beigelegt wurden, ist die Tatsache, dass hier auch Solo-Hits wie The Boys Of Summer von Don Henley oder You Belong To The City, die sich wie von selbst in das Eagles-Oeuvre einfügen, gespielt werden.

Das australische Publikum in der Rod Laver Arena kommt aus dem Jubeln nicht mehr raus und der Sound ist hervorragend, wurde doch das ganze Konzert nochmal in DTS Master Audio 5.1-Verfahren überarbeitet.

Es gibt einiges, was der geneigte Musikfreund sich in den heimischen Schrank stellen sollte, diese Blu-ray gehört da unbedingt mit rein.

Homepage: www.eaglesband.com
Facebook: www.facebook.com/EaglesBand

Text: Dennis Kresse