Die musikalische Wunderwelt des Mark Oliver „E“ Everett ist eine sehr facettenreiche. Das kann von Rock gehen bis hin zu einer wunderbaren Melancholie, wie man sie jetzt in der CD/DVD-Box Royal Albert Hall geboten bekommt. Leise und immer zu Herzen gehend ist das, was man hier in anderthalb Stunden geboten bekommt und es ist einfach wunderschön, was sich „E“ und seine fünf Mitstreiter hier ausgedacht haben. Das Ganze erinnert an ein Kammerkonzert, außer dem Anfang, wo man sich Mark Oliver Everett und seine Band beim Herumtollen um ein Klavier ansehen kann. Aufgenommen von 12 Kameras kann man wirklich in jeden Winkel dieses Prachtbaus in London sehen und bekommt so einen intimen Einblick in die Arbeit der Eels. In launigen Ansagen des Kopfs der Band und einem ausgewählten Programm kann man sich einfach fallen lassen.

Gitarre, Piano, Pedal-Steel-Gitarre, Trompete, Kontra- oder E-Bass, Vibraphone, Chimes – alles ist vorhanden und Songs wie My timing is off oder I like birds passen einfach wunderbar in dieses altehrwürdige Haus, die Royal Albert Hall.

Beinahe ehrfürchtig wird es dann, als sich „E“ vom begeisterten Publikum umarmen lässt und er erweckt den Anschein, als ob er alle persönlich in seine dünnen Arme schließen möchte. Im Zugabenteil schaffen es die Eels, aus dem Elvis-Song Can’t help falling in love eine noch anrührendere Nummer als das Original ist zu machen und wenn dann Mr. Everett stilecht als „Phantom“ die große Orgel der Royal Albert Hall spielt, dann ist eine Gänsehaut Pflicht.

Homepage: www.eelstheband.com
Facebook: www.facebook.com/THEEELS
Twitter: www.twitter.com/THE_EELS

Text: Dennis Kresse