Eine Prise Gute-Laune-Pop aus Denver gefällig? Dann kommt hier das neue Album von The Fray zum richtigen Zeitpunkt. Angenehme Musik mit Ohrwurmcharakter, die sich die Band aus den USA hier ausgedacht hat. Nach dem Hit-Album Scars and stones aus dem Jahre 2012 erscheint nun der neueste Streich von The Fray. Das Konzept wurde beibehalten: entspannte Nummern mit Hit-Potenzial, zugeschnitten auf die Zielgruppe der 14 – 29-jährigen und die des Formatradios. Es ist ja auch völlig legitim, dass man sein Heil im Teenie-Bereich sucht und es ist ja auch nicht alles schlecht, nur weil es kommerziell ist. Damit tut man den Jungs Unrecht, aber wer einen derartigen Erfolg hat, dem wird diese Diskussion auch sonstwo vorbeigehen.

Auf Album Nummer vier greifen auch die Mechanismen wieder, die The Fray in den letzten Jahren seit der Gründung 2002 so populär haben werden lassen. Schöne Melodien, tolle Refrains und neue elektronische Experimente, wie etwa in Hurricane, runden das Gesamtbild ab.

Eine schöne Scheibe zum Autofahren, genussvoll wie ein Fast Food-Menü, aber das kann man auf Dauer auch nicht immer essen.

Homepage: www.thefray.com/de
Facebook: www.facebook.com/TheFray
Twitter: www.twitter.com/thefray

Text: Dennis Kresse