The Ghost Inside haben kürzlich ihr neues Album Dear Youth veröffentlicht und damit, nach ihrem schon mit Begeisterung bei den Fans aufgenommenen Vorgänger Get What You Give, unterstrichen, dass sie mittlerweile zur Speerspitze des Metalcores gehören. Enorme Power verbindet sich mit einfühlsamen Melodien, harte Riffs und Breakdowns und die aggressive Stimme des Sängers Jonathan Vigil folgen auf melodische, technisch versierte Gitarrensoli. Die bereits im Vorfeld veröffentlichten Songs Avalanche und Dear Youth (Day 52) lösten Begeisterungsstürme aus und The Ghost Inside konnten in den letzten Jahren durch zahlreiche Liveauftritte eine große Fangemeinde dazugewinnen.

Nicht ohne Grund heißt das inzwischen vierte Studioalbum der Metalcore-Band aus Los Angeles Dear Youth, denn thematisch geht es um sehr viele Gefühle, die der Sänger verarbeiten will. In einer Erklärung über das Konzept des Albums hat Jonathan Vigil einen Brief geschrieben, der an sein jüngeres Ich gerichtet ist und viele Entscheidungen seines Lebens hinterfragt. Er schreibt, dass er den Weg verloren habe, den er beschreiten wolle und er vermisst es, die Dinge zu tun, die ihm wirklich wichtig sind, nämlich seine Träume und Wünsche zu erfüllen. Stattdessen schleppt er sich von Tag zu Tag und hat das Gefühl die Kontrolle zu verlieren, alles rutscht ihm aus den Händen und er bittet sein früheres Ich ihn wieder auf den richtigen Weg zu führen und ihm zu helfen seine Träume zu erfüllen. Dear Youth ist ein ehrliches Album und bietet mit Songs wie With The Wolves oder Blank Pages sehr emotionale Songs, die an die gefühlvollen Nummern Engine 45 oder Dark Horse des Vorgängerwerks erinnern.

Nach einer abgeschlossenen Tour mit Asking Alexandria im Oktober und November haben The Ghost Inside Europa erst einmal wieder verlassen und spielen aktuell einige Shows mit Everytime I Die in den Vereinigten Staaten.

Weitere Artikel
Konzertbericht: The Ghost Inside – 18.10.2014, Köln E-Werk (mit Asking Alexandria)

Homepage: www.theghostinside.com
Facebook: www.facebook.com/theghostinside
Twitter: www.twitter.com/theghostinside

Text: Melvin Damian Klein