Ein Wunder ist es zwar schon lange nicht mehr, wenn sich Musiker erst bei YouTube profilieren müssen, aber 500 Millionen Klicks sind ja für eine Klassik-Produktion sehr, sehr ordentlich. The Piano Guys aus Utah/USA haben eine ungewöhnliche Besetzung. Neben dem Pianisten Jon Schmidt und dem Cellisten Steven Sharp Nelson gehören auch noch der Videoexperte Paul Anderson und der Studiotechniker Al van der Beek zur Band. Das erklärt natürlich die perfekt gefilmten Videos der Piano Guys, die auf einer Bonus-DVD enthalten sind. Aber auch die Musik kann sich hören lassen: Perfekt gespielte Klassik trifft auf grandiose Popsongs wie etwa Don’t you worry child von der Swedish House Mafia oder Because of you von Kelly Clarkson.

Aber auch im reinen Klassik-Bereich verstehen es die Piano Guys zu glänzen, was man an Pictures at an Exhibition von Modest Mussorgsky, was auch schon die Progger von Emerson, Lake & Palmer inspiriert hat, deutlich hören kann.

Klassik to go mit allerhand Pop-Anteilen, das geht so in Ordnung. Wer sich live davon ein Bild machen möchte, der sollte sich hier einfinden:

13.11.2014 München, Circus Krone
14.11.2014 Leipzig, Haus Auensee
15.11.2014 Essen, Colosseum
17.11.2014 Hamburg, CCH1
18.11.2014 Nürnberg, Meistersingerhalle
19.11.2014 Mannheim, Rosengarten
20.11.2014 Saarbrücken, Saarlandhalle
21.11.2014 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
22.11.2014 Hannover, Kuppelsaal
24.11.2014 Berlin, Tempodrom

Homepage: www.thepianoguys.com
Facebook: www.facebook.com/PianoGuys
Twitter: www.twitter.com/PianoGuys

Text: Dennis Kresse