Wer den Hutträger als swingender Hausfrauenschwarm bezeichnet, der sollte sich Zeit nehmen und die wirklich feinen Jazz-Nummern von Roger Cicero und seiner Jazz Experience anhören. Hier mit seiner erlesenen Begleitband, Matthias Meusel (Schlagzeug), Hervé Jeanne (Bass) und Maik Schott (Piano) eingespielt, kann man sich interessante Jazz-Variationen anhören, die auch den Menschen gefallen, die nicht unbedingt zu den großen Fans dieses Genres gehören. Man spürt, dass es Roger Cicero und seinen Mitmusikern eine große Freude war, dieses Album aufzunehmen und es den musikbegeisterten Menschen ans Herz zu legen, was sie ja auch schon auf der zurückliegenden Konzertreise ausführlich getan haben.

So kann man sich jetzt die feinen, in einen leichten Rhythmus getauchten, Coverversionen von solch großartigen Songs wie Paul Simons 50 ways to leave your lover The long and winding road von einer Band, die sich Beatles nannte oder Tom Traubert’s Blues von Tom Waits immer wieder anhören und der starken und charakteristischen Stimme Roger Ciceros lauschen.

Das passende Album für lange Herbst- und Winterabende.

Homepage: www.rogercicero.de
Facebook: www.facebook.com/rogercicero
Twitter: www.twitter.com/rogercicero

Text: Dennis Kresse