Das Dortmunder Label Hands Productions hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Ursprünglich gegründet von Udo Wiesmann, um seine eigenen Musikprojekte Atrum, dem dann Winterkälte folgte, zu veröffentlichen, wuchs das Label mit der Zeit und wurde zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil der elektronischen Musikszene. Die Gründung ist nun 25 Jahre her und zu diesem Anlass erscheint dann auch eine Veröffentlichung, die das Jubiläum angemessen feiert und würdigt. Aus schwerem Karten bestehend erscheint eine 4-CD-Zusammenstellung mit Prägedruck im 10“-Format und insgesamt 48 beim Label unter Vertrag stehenden Künstlern.

Die einzelnen Projekte werden dabei in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt, was musikalisch für eine gewisse Unberechenbarkeit sorgt. Die Unberechenbarkeit macht aber gerade den besonderen Reiz dieser Veröffentlichung aus: Denn ständig wird man mit unterschiedlichen Stilen elektronischer Musik konfrontiert. Die Bandbreite reicht dabei von tranceartigen (Phasenmensch) über fast poppig anmutenden (Shorai) oder orientalisch beeinflussten (Ah Cama-Sotz) hin zu krachigen Projekten (Greyhound) und zwischen alledem gibt es noch diverse Richtungen, die zwar alle grob unter Industrial gefasst werden könnten, aber einfach zeigen, dass dieses Genre eben dann doch vielschichtiger ist, als man zuerst vermuten mag.

Man kann eigentlich nur gratulieren, sowohl zum Jubiläum als auch zu dieser Veröffentlichung. Als Sammler gehört sie einfach ins Regal und wer das Label kennen lernen will, der bekommt eine Zusammenstellung, auf der fast alle Künstler des Labels vorgestellt werden. Und man kann gespannt sein auf die nächsten 25 Jahre…

Text: Tristan Osterfeld