Die Poppunkband Verses startet mit der Platte Feel It Faster nun hoffentlich bald auch so richtig in Deutschland durch, denn das dafür nötige Hitpotenzial kann die britische Band bereits auf ihrem Debütalbum abrufen. Zwar veröffentlichte die Musikgruppe, welche aus der schönen Küstenstadt Brighton stammt, bereits ein viel beachtetes Minialbum, doch Feel It Faster ist nun die erste „richtige“ Platte, mit der die Band auch den europäischen Kontinent für sich gewinnen möchte. Die CD orientiert sich an vielen Einflüssen anderer bekannter Punkbands, dennoch kann Verses einen eigenen Style entfalten. Eingängige Melodien, treibende, nach vorne schnellende Gitarrenriffs und der typische Sound einer Poppunkband – so lässt sich die Musik von Verses am besten beschreiben.

Empfehlenswerte Anspieltipps sind der Titelsong Making Statues sowie mein persönlicher Favorit Always Disconnect. Mit dem neuen Album im Gepäck wollen Verses nun möglichst viel Live-Erfahrung sammeln: „Wir möchten überall und auf jeder Bühne spielen, die uns die Möglichkeit dazu bietet“, erklärte der Gitarrist und Sänger Jason Danzelman. Tourdaten sind allerdings noch nicht bekannt, an dieser Stelle müssen sich die Fans wohl noch etwas gedulden. Jedoch lässt sich die Zeit überbrücken, indem einfach die neue Platte weitergehört wird, denn auch nach vielen Durchgängen wird Feel It Faster nicht langweilig.

Homepage: verses.bigcartel.com
Facebook: www.facebook.com/versesuk

Text: Melvin Damian Klein