Whitehorse möchte man weniger als Band-, denn als Partnerprojekt bezeichnen. Schließlich haben sich unter diesem Namen der kanadische Singer-Songwriter Luke Doucet und seine Ehefrau Melissa McClelland, die, egal, ob als Backgroundsängerin oder Solokünstlerin, mit ihrer umwerfenden Stimme oft an Qualitäten einer Aimee Mann heranreicht, zusammengeschlossen, um erstmals in ihren langen Karrieren als gleichberechtigte Partner aufzutreten. Nachdem vor zwei Jahren bereits eine selbstbetitelte EP erschien, welche unter anderem mit einem bemerkenswerten Cover von Bruce Springsteens I’m On Fire aufwartete, folgt nun das erste Album mit dem romantischen Titel The Fate of the World Depends on This Kiss.

Zunächst überrascht der Opener Achilles‘ Desire stilistisch, der mit gespenstisch minimalistischem Arrangement an Tom Waits oder gar Nick Cave erinnert, ohne jedoch die Verkorkstheit der beiden zu erreichen. Bereits das anschließende Devil’s Got A Gun klingt jedoch wie bekannter, doch keinesfalls schlecht gemachter Alternative Folk. Vor allem das Zusammenspiel der Stimmen des Paares überzeugt, dass in einem Refrain kulminiert, der Tom Petty alle Ehre machen würde. Im weiteren Verlauf ragen vor allem die ruhigeren Stücke heraus; so stellt Cold July einen stimmungsvollen, von Piano dominierten Popsong dar, Mismatched Eyes (Boat Song) profitiert durch eine kontrastreich eingesetzte elektronische Gitarre, die die Trennungsballade zu einem abrupten Wechsel kurz vor Schluss führt. Der clevere Text von Wisconsin wird von Americana im Stile Calexicos passend untermalt.

Gespickt mit interessanten Experimenten (die Discoeinflüsse in Jane sind unüberhörbar, das getragene Schlusslied Mexico Texaco mit wortlosen Gesängen klingt ein wenig nach Radiohead), stellt das Debütalbum der beiden Künstler ein angenehm zu hörendes Album dar, welches vor allem durch Songwriting und Atmosphäre überzeugen kann. Wer die Affinität zu kanadisch-amerikanischen Alternative-Folk-Spielarten besitzt, sollte Whitehouse definitiv eine Chance geben.

Homepage: www.whitehorsemusic.ca
Facebook: www.facebook.com/WeAreWhiteHorse
Twitter: www.twitter.com/wearewhitehorse

Text: Fabian Broicher