We’re not the ones we thought we were heißt das aktuelle Album von Alin Coen und ihrer Band. Aber dass diese Frau genau weiß, wer sie ist, das beweist die Wahl-Hamburgerin nicht nur auf ihrem neuen Album, sondern auch auf der ausgedehnten Tour der Alin Coen Band. Was die Livekonzerte dieser Band zu einem Erlebnis macht, ist nicht nur das Charisma der Frontfrau Alin, die auch mit Philipp Poisel und anderen zusammenarbeitet, es ist auch die Homogenität dieser Truppe, die neben Alin auch noch aus Jan Frisch, Philipp Martin und Fabian Stevens besteht, die den Erfolg ausmachen. Jetzt ist die Zeit des Wartens endlich vorbei und der geneigte Alin Coen Band-Fan (wovon es immer mehr gibt) kann sich einen schönen Abend mit alten und neuen Nummern freuen.

Hier die Daten für Januar und Februar 2014:

15.01.2014 Köln, Gloria
16.01.2014 Bochum, Zeche
17.01.2014 Münster, Sputnik Halle
18.01.2014 Bremen, Lagerhaus
19.01.2014 Celle, CD-Kaserne
22.01.2014 Trier, Tufa
23.01.2014 Frankfurt, Batschkapp
24.01.2014 München, Ampere
25.01.2014 Cottbus, Gladhouse
26.01.2014 Würzburg, Posthalle
28.01.2014 Erlangen, E-Werk
29.01.2014 Leipzig, Werk II
30.01.2014 Kiel, Orange Club
31.01.2014 Rostock, MAU-Club
01.02.2014 Erfurt, HsD
04.02.2014 Hamburg, Fabrik
05.02.2014 Osnabrück, Lagerhaus
06.02.2014 Oldenburg, Kulturetage
07.02.2014 Göttingen, Musa
08.02.2014 Dresden, Beatpol
11.02.2014 Heidelberg, Karlstorbahnhof
12.02.2014 Freiburg, Jazzhaus
13.02.2014 Ulm, Roxy
14.02.2014 Stuttgart, Longhorn
15.02.2014 Magdeburg, Altes Theater
16.02.2014 Berlin, Huxleys

Weitere Artikel
News: Alin Coen – Video und Gratis-Download zu „Kites“
Konzertbericht: Alin Coen + Naima Husseini – 25.09.2012, Köln GloriaKonzertbericht: Alin Coen + Naima Husseini – 25.09.2012, Köln Gloria
Rezension: Alin Coen – Einer will immer mehr
Interview mit Alin Coen (September 2011)
Bericht: Rheinkultur 2011
Vorbericht: Alin Coen – Mit neuem Album durch die Republik

Homepage: www.alincoen.com
Facebook: www.facebook.com/alincoenband
Twitter: www.twitter.com/AlinCoenBand

Text: Dennis Kresse
Bild: Pressefreigabe