2012 hat Sebastian Witte seine EP Der hohle Mond veröffentlicht. Im Electric Avenue Studio in Hamburg wurden die Songs gemischt, von Kristoffer Pohl, der auch Jupiter Jones und Herrenmagazin zum richtigen Sound verhalf. Mit E-Gitarre, Loopstation und seinem Gesang schafft er eine Atmosphäre, die sich aus Geborgenheit und Entfremdung gleichermaßen zusammensetzt. Er ist Mitglied des, von Gisbert zu Knyphausen gegründeten, OMAHA Records Kollektivs. Außerdem spielt er Bass bei den Hamburger Pop-Türftlern Videoclub. Nun kommt er zunächst Solo, dann als Duo auf Tour. Wir freuen uns, mit Alternativmusik.de zu den Präsentatoren dieser Tour zu gehören!

Hört man sich die Klänge Sebastian Wittes an, so fällt auf, dass hier mit einem ziemlichen Minimalismus zu Werke gegangen wird. Wichtiges Moment sind immer er und seine Gitarre, die stets das Gros ausmachen und in verschiedenen Ausprägungen zum Zuge kommen. Hinzukommt dann immer mal Perkussion oder teilweise auch fremdartig anmutende elektronische Atmosphären. Eine Nummer wie König Zufall ist erst einmal ein ruhig und traurig anmutender Song getragen von gezupfter Gitarre, aber auch Bass und Piano-Klängen, der die Macht des Zufalls besingt. Eine unheimliche Atmosphäre hingegen entwirft Wolf, das eine mystische und gleichermaßen elektronische Grundstimmung aufwirft und den Hörer damit in seinen Bann zieht. Und dann sind da eben die vielen Stücke, die wirklich Stimme und Gitarre stark in den Vordergrund stellen. Zum Beispiel das gezupfte Das letzte Wort oder auch das mit geschlagener Gitarre agierende Höhenangst, bei dem aus jeder Zeile viel Gefühl zu hören ist.

Vielseitige Gitarrenmusik, die sich auch live lohnen wird. Ob nun solo oder im Duo. Zu sehen an den folgenden Tagen und Orten:

Solo

01.09. Dresden, Sound Of Bronkow Festival
02.09. Berlin, Intersoup
03.09. Hannover, Sing Sing
26.10. Wuppertal, Endstation Sehnsucht
04.11. Frankfurt, Siks

Konzerte als Duo

29.09. Köln, Studio 672
15.10. Hamburg, Ponybar
16.10. Bonn, Bla
17.10. Köln, Rubinrot
18.10. Düsseldorf, Ugly Deluxe
19.10. Osnabrück, Big Buttinski
20.10. Kiel, Prinz Willy
21.10. Bremen, Kultur im Bunker
23.10. Münster, Pension Schmidt

Links

www.facebook.com/SebastianWitteMusik
www.soundcloud.com/sebastianwitte
www.omaha-records.de/index.php/einwohner/sebastianwitte/

Text: Marius Meyer
Bild: Pressefreigabe