„Make Love, Make War… Full Metal Whore!“ Mit einem Schlachtruf von einem Titelstück geben die hanseatischen Dark-Metaller die Marschrichtung ihrer aktuellen EP gleich zu Anfang vor: die Verstärker auf 11 gedreht und Gitarren im Anschlag, blasen Lord Of The Lost mit metallischer Wucht und fünf neuen Stücken zum Sturmangriff auf das Trommelfell! So lautete die Info zur EP „Full Metal Whore“ von Lord Of The Lost, auf der sie nach den ruhigen Exkursionen zu den „Swan Songs“ wieder das volle Brett Gothic Metal präsentierten. Nun kommen sie auf Tour und haben dabei mit Darkhaus auch direkt einen weiteren Hochkaräter dabei.

„Drei Typen von außerhalb und zwei aus Deutschland“, so bezeichnet sich die Band, deren Mitglieder unter anderem bei Pro-Pain, Eisbrecher und weiteren Bands spielen. Trotz allem wirkt das alles sehr homogen und der druckvolle Gothic Rock der Band reißt live stets mit, wie die Band im April auf ihrer Club-Tour sowie auch auf diversen Festivals wie dem Amphi Festival bewiesen.

Eine spannende Bandkombination also, die es hier zu sehen gibt. Live an den folgenden Terminen:

17.09.2015 Wuppertal, LCB
18.09.2015 Karlsruhe, Substage
19.09.2015 Kaiserslautern, Kammgarn
20.09.2015 Nürnberg, Hirsch
24.09.2015 Augsburg, Spectrum
25.09.2015 Freising, Lindenkeller
01.10.2015 Rostock, Mau
02.10.2015 Potsdam, Waschhaus
03.10.2015 Erfurt, HsD
08.10.2015 Stuttgart, Das Cann
09.10.2015 Dresden, Tante Ju
10.10.2015 Kiel, Orange Club
03.12.2015 Magdeburg, Factory
04.12.2015 Hannover, Musikzentrum
05.12.2015 Gießen, Jokus

Text: Marius Meyer
Bilder: Pressefreigabe (Lord of the Lost), Marius Meyer (Darkhaus)