PAPER ARMS galten als Australiens bestgehütetes Punkrock-Geheimnis. Das hat sich im vergangenen Jahr grundlegend geändert, denn Ende Mai 2013 veröffentlichte Uncle M Music das Europa-Debut „The Smoke Will Clear“ und die Kritiker überschlugen sich vor Begeisterung. So schrieb motor.de beispielsweise, Paper Arms liefert „den ungeschliffenen Soundtrack für orientierungslose Seelen. Schonungslos, emotionsgeladen und spannend bis zum letzten Akkord.“ Das Visions Magazin sparte sich große Worte, sondern ließ lieber gleich Taten walten und lud die Jungs direkt zu einem Redaktionskonzert ein.

„The Smoke Will Clear“ ist ein Punk/Hardcore-Kleinod, das Freunden von Title Fight, Make Do And Mend, Hot Water Music und Strike Anywhere auf Anhieb das Herz öffnen wird. Gemixed wurde das Album von Brian McTernan, der bereits Bands wie Texas Is The Reason, Polar Bear Club, Thrice und Hot Water Music zu einem kantigen und zugleich unfassbar melodischen Sound verhalf.

In die Aufnahmen einbringen konnten Paper Arms die Erfahrung aus vier Jahren kontinuierlichen Tourens in Australien. 2010 tat sich das Quartett zudem mit Walter Schreifels (Gorilla Biscuits, Rival Schools, Quicksand) zusammen, der die Band in Australien besuchte, mit ihnen Songs recordete und Paper Arms als Mentor und Freund helfend beiseite stand & steht. 2013 hätte für das Quartett mit einer Australien-weiten Tour an der Seite von Good Riddance nicht besser beginnen können.

Die lange Anlaufzeit hat sich gelohnt: „The Smoke Will Clear“ erschien auf goldenem Vinyl und setzt in seinen 13 mitreißenden, energischen Songs viele Maßstäbe, was modernes Punk/Hardcore Songwriting angeht. „Tanks Of Dust“, der erste Song des Albums, ist das beste Beispiel und hat dank seines sensationellen Kurz-Videos, das den Streit eines sich liebenden Paares und den Aufbau und Entladung der zwischenmenschlichen Spannung auf intensivste Art und Weise thematisiert, bereits viele Freunde gewinnen können: http://www.youtube.com/watch?v=AOOXRpWMHNo

Doch „The Smoke Will Clear“ hat mehr zu bieten als diesen sich langsam aufbauenden und dann kräftig abräumenden Krisen-Opener. „Colfax Road“ findet Worte für die unaussprechlichen Momente am Steuer eines Wagens, mit der nervenzerfetzenden Stille eines Streits als Gast im Wagen und 500 Meilen zu fahren… ein ebenso unverstellter, luftabschnürender Blick in den Spiegel wie „14 Days“, einem traurigen Eingeständnis des eigenen Scheiterns. „These Nights“ hingegen entpuppte sich als Hit vieler durchgeschwitzer Konzerte: Erlösend und Ausweg suchend, befreiend und Energie freisetzend glücklich. Und davon gab es im vergangenen Jahr viele. Denn Paper Arms spielten nicht nur eine Australien-Tour, sondern erstmals auch eine überaus erfolgreiche Europa-Tour. Auf 26 Konzerten in 9 verschiedenen Ländern, unter anderem als Support von Boysetsfire und Anti-Flag, eroberten sie die Punkrock-Herzen im Sturm.

Paper Arms hinterließen eine Fanschar, die nach mehr lechzte. Das Warten hat nun ein Ende. Paper Arms werden endlich nach Europa zurückkehren und ihren Siegeszug fortsetzen. „These are nights we’ll hold onto!“

PAPER ARMS – Europatour 2014
Support: The Slow Death

30.05.2014 GER – Kiel, Schaubude
31.05.2014 GER – Hamburg, Astra Stube
01.06.2014 NED – Nijmegen, De Onderbroek
02.06.2014 FRA – Paris, La Mecanique Ondulatoire
03.06.2014 FRA – Lille, Monk`s Bar
04.06.2014 BEL – Hasselt, Carpe Diem
05.06.2014 GER – Köln, MTC
06.06.2014 GER – Berlin, Cassiopeia
07.06.2014 GER – Regensburg, Wizard Cat Fest/Alte Mälzerei
08.06.2014 AUS – Wien, Bach
09.06.2014 SUI – Schaffhausen, Neustadt 52
10.06.2014 GER – Wiesbaden, Schlachthof
11.06.2014 GER – Münster, Gleis 22
12.06.2014 GER – Trier, Ex Haus
13.06.2014 GER – Pforzheim, Kupferdächle
14.06.2014 GER – Saarwellingen, Rockcamp

Die Tour wird präsentiert von Ox Fanzine, Livegigs.de, Fuze Magazine, Peta2, Allschools.de, Enemy.at

Facebook: www.facebook.com/paperarmsmusic
Twitter: www.twitter.com/paperarmsADL

Text: Pressefreigabe