Es ist mal wieder soweit – mit hervorragendem neuem Album im Gepäck lässt sich das überragende Prog-Power-Trio Rush wieder in diesen Gefilden blicken. Die letzte Deutschlandtour der Kanadier, die immer für atemberaubende Shows mit seltsamen Utensilien wie Waschmaschinen auf der Bühne gut sind, liegt nun auch schon wieder ein paar Jahre zurück. Und wieder scheinen sich die Herren Peart, Lifeson und Lee selbst übertreffen zu wollen. Schließlich reisen sie diesmal mit einer ganzen Streichersektion im Gepäck, die den bombastischen Sound der Clockwork Angels-Stücke auch live einzufangen vermag.

Die wahrhaft beeindruckenden, überlangen Schlagzeugsoli von Neil Peart, die virtuosen Gitarrenklänge von Alex Lifeson, der omnipräsente und oftmals mehrere Instrumente gleichzeitig bedienende Sänger Geddy Lee, das fantastische Zusammenspiel aller drei Musiker – dies alles macht ein Rush-Konzert zu einer der sehenswertesten Musikshows überhaupt. Wer also noch mit dem Gedanken spielt, die Tour zu besuchen, sollte sich schnell entscheiden. Es lohnt sich definitiv.

02.06.2013 Amsterdam, Ziggo Dome (Holland)
04.06.2013 Köln, Lanxessarena
06.06.2013 Berlin, o2 World

Weitere Artikel
Rezension: Rush – Clockwork Angels
Rezension: Rush – Time Machine | Live in Cleveland

Homepage: www.rush.com
Facebook: www.facebook.com/rushtheband
Twitter: www.twitter.com/rushtheband

Text: Fabian Broicher
Bild: Pressefreigabe